Der Bereitschaftsgürtel

 

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen Gürtel, der mit allen notwenigen Dingen zum sofortigen Aufbruch, bereit stehen sollte. Daher ist es wichtig – dies gleich vorne weg – den Bereitschaftsgürtel immer auf den aktuellsten Stand zu halten. Man könnte diesen als ein erweitertes EDC (Every Day Carry) ansehen, der es dem Träger erlaubt für 24h autark in der Wildnis zu überleben.

Der Bereitschaftsgürtel sollte sich immer in Deiner Nähe befinden; wenn du mit dem Auto unterwegs bist, dann findet dieser bestimmt einen Platz im Kofferraum. Der Bereitschaftsgürtel wird immer direkt am Mann getragen, so hast du sofort Zugriff auf alle Ausrüstungsgegenstände.

Der Bereitschaftsgürtel kann aus einer einfachen Hüftgürteltasche bestehen in der du alles unterbringen kannst. Es gibt auch taktische Gürtel mit Mole-Systemexternal um dort mehrer kleinere Taschenexternal zu befestigen. Doch zu bedenken ist das Gewicht, was zusammen kommen kann – ca. 4kg. Das hört sich erstmal nicht besonders viel an, aber mit der Zeit werden aus den 4kg gefühlte 30kg. Daher möchte ich empfehlen – den Bereitschaftsgürtel so oft zu tragen wie es möglich ist, um sich an der Gewicht zu gewöhnen; gleiches empfehle ich an dieser Stelle auch für Bspw. den Fluchtrucksack.

Kommen wir nun zum Inhalt

In der folgenden Liste die hier zum download bereit steht, habe ich einen Inhalt meines Gürtel aufgeführt. Diese Liste soll nicht maßgeblich sein, sondern als eine Art Vorschlag dienen, da jeder andere Bedürfnisse hat. Entscheiden sollte aber sein, dass man Wasser,Wärme und Licht abdeckt. Ich habe Beispielsweise auch eine Powerbank in meinem Bereitschaftsgürtel, worauf man eigentlich vielleicht doch verzichten könnte und durch weitere Energieriegel zu ersetzen. Weiterhin habe ich eine Stabtaschenlampe und eine Stirnlampe dabei – auf die Stirnlampe kann man auch verzichten.

Hier noch eine Empfehlungen:

Ein Gedanke zu „Der Bereitschaftsgürtel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.