Geld Geld verdienen

Geld verdienen mit Rebuy,Momox und Co

Das man bei Rebuy und Momox (Medimops) gut erhaltenes Kaufen kann, dass ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch kann man mit den beiden Anbietern auch Geld verdienen ?

Klar ! Auch das ist kein Geheimnis mehr. Die beiden Anbieter kaufen gut erhaltene Bücher, Handys und weitere Artikel an. Bisher haben viele dies nur genutzt um ihren alten Krempel los zu werden, um ein paar Euro zu bekommen.

Die Frage ist aber nun, wie man doch etwas mehr Geld bekommen könnte und das vielleicht auch noch regelmäßig.
Nun, die Sache ist eigentlich sehr einfach, aber auch Zeit intensiv.

Nehmen wir in diesem Beispiel einfach mal Bücher und CD/DVD´s.
Jetzt kann man hingehen und seine eigenen Medien verkaufen, super zum ausprobieren, bringt aber nix auf längere Sicht. Also brauchen wir mehr Bücher und CD/DVD´s !

Geld verdienen mit Rebuy und MomoxIch habe selbst über Jahre mit gebrauchten Büchern gehandelt und auch mein Geld über Rebuy,wirkaufens.de und Momox bezogen. Mein Bücherbestand lang Zeitweise bei über 1000 Exemplaren.
Ich habe Anfangs bei Ebay nach Büchern geschaut, die aus Haushaltsauflösungen stammten, und bin da auch fündig geworden. Das Buch hat mich im Einkauf ca. 0,07 € gekostet (inkl. Versand). Bei Rebuy bekommt man für ein Buch – sofern es angekauft wird – mindestens 0,25 €. Macht schon mal einen Gewinn von 0,18 € pro Buch. Es gibt natürlich auch Bücher, die Wertvoller sind und der Gewinn dann auch deutlich Ansteigt.

Neben Ebay und Hood habe ich mich an Firmen gewandt, die Haushaltsauflösungen durchgeführt haben. Die meisten dieser Firmen können mit Büchern nicht wirklich was anfangen, da sich der Verkauf des einzelnen Buches nicht lohnt bzw. eine Menge Arbeit mit sich bringt. Könnte man also einen guten Preis für ne Kiste Bücher aushandeln.

Beim Verkaufen von Büchern, Handy oder DVD´s empfiehlt sich aber, die Preise zwischen den einzelnen Anbietern zu vergleichen, um das Optimum heraus zu holen.

Anbieter:

Was aber machen, wenn man nicht alle Bücher los geworden ist ?
Nun, man kann die Bücher entweder eintauschen gegen wertvollere Bücher, oder einzeln verkaufen. Zum Beispiel bei tauschticket.de.

Bei Tauschticket bietet Ihr also die Bücher oder auch CD/DVD´s an, die Ihr bei den o.g. Ankaufbörsen nicht los geworden seit. Ihr bekommt dafür dann ein Ticket, mit dem Ihr selbst ein Buch oder CD/DVD anfordern könnt. Das Buch, welches Ihr haben möchtet, solltet Ihr vorab bei den Ankäufern prüfen, ob es gebraucht wird und wie viel es bringt. Ihr wollt ja schließlich Geld verdienen.

Weiteres Geld verdienen ist der direkte Verkauf der Bücher und CD/DVD´s. Da bietet sich zum einen Amazon an. Allerdings ist der Büchermarkt dort so überflutet und die Provision die Amazon kassiert zu hoch, um dort wirklich Geld zu verdienen. Ich empfehle da Booklooker.

Bei Booklooker kann man den Preis des Buches selbst bestimmen – ok, bei Amazon auch – allerdings sind die Verkaufsprovisionen nicht hoch.

Was braucht Ihr für den Start ?

Nun, als erstes mal etwas Platz für die Bücher, so dass man das verkaufte Buch leicht finden kann. Ein paar Regale die Nummeriert werden sollten.

Regal 1 – Fach 3
so in der Art sollte das Lagersystem sein. Klar braucht man auch eine Datenbank, in der man die Bücher inkl. Lagerplatz eintragen kann. Eine einfache Excel-Tabelle tut´s auch.

Name des Buches – ISBN – Lagerplatz – Zustand – Gewicht
Das Gewicht ist ausschlaggebend für die Versandkosten und wird auch bei Booklooker angefragt.

Auswahl an Scanner – hier klicken

Was noch sehr nützlich ist – ja beinahe unverzichtbar, wie ich selbst Feststellen musste – ist ein Handscanner.

Eigentlich steht dem Geld verdienen nichts mehr im Weg. Allerdings ist noch eines zu bedenken, man muss Zeit investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.