Massage – Entspannung für Körper & Seele
Gesundheit

Massage – Entspannung für Körper & Seele

Massagen werden schon seit vielen Jahrhunderten in den verschiedensten Kulturen als therapeutisches Mittel angewendet. In der heutigen Zeit gibt es eine fast schon unübersichtliche Vielzahl von Massagen, angefangen von der klassischen Massage bis hin zur Thai- und Reflexzonenmassage.

Die Massage wird sowohl als therapeutische Maßnahme eingesetzt, als auch zur reinen Entspannung.

Wirkung von Massagen
Durch die unterschiedlichen Massagegriffe wird die Durchblutung der Haut und der Muskulatur gefördert

Wirkung von Massagen

Je nach Massagetechnik können die Wirkungen auf unseren Körper unterschiedlich sein. Eine Gemeinsamkeit haben alle Techniken allerdings – den positiven Einfluss auf Haut, Muskel und Bindegewebe. Diese Beeinflussung erfolgt durch Druck, Dehnungs- und Zugreize ab.

Durch die unterschiedlichen Massagegriffe wird die Durchblutung der Haut und der Muskulatur gefördert. Zudem wird der Zellstoffwechsel im Gewebe angeregt und Blutdruck und Puls sinken. Darüber hinaus hat das Massieren der Haut und der Muskulatur eine entspannende Wirkung auf diese. Verhärtungen in der Muskulatur können ebenso gelöst werden wie Verklebungen. Somit kann eine Massage auch schmerzlindernd wirken.

Positive Wirkung einer Massage
Positive Wirkung einer Massage

Wann ist eine Massage zu empfehlen?

Eine Massage kann sich positiv auswirken bei:

  • psychischen Stress
  • Rückenbeschwerden
  • schlechte Durchblutung

Wann sollte auf eine Massage verzichtet werden?

Auch wenn man glaubt, dass eine Massage das Wohlbefinden steigert, gibt es Situationen in denen man auf eine Massage verzichten sollte:

  • akuten Entzündungen
  • Fieber
  • offenen Wunden im Massagebereich
  • Blutergüssen im Massagebereich
  • Knochenbrüchen im Massagebereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.