Schätzen von Entfernungen mit dem bloßem Auge

Schätzen von Entfernungen mit dem bloßem Auge:

  • 100m = Einzelheiten der Kleidung
  • 150m = Linien der Augen
  • 250m = Gesicht als heller Fleck
  • 300m = einzelne Gliedmaßen
  • 400m = Kopf
  • 500m = Umrisse einer Figur
  • 1000m = Bewegungen
  • 1200m = mittelgorße, freistehende Bäume
  • 1500m = Marschkolonen zu Fuß
  • 2000m = große, freistehende Bäume
  • 4000m = einzel stehende Gebäude
  • 5000m = Fabrikschornsteine

Es kann allerdings zu Fehschätzungen kommen wenn folgende Bedingungen vorliegen

  • zu kurz geschätzt
    • bei klarem Wetter
    • bei Sonne im Rücken
    • über gleichförmigen Flächen
    • über Wasser
    • bei hellem Hintergrund
    • bergab
  • zu weit geschätzt
    • bei trüben Wetter und in der Dämmerung
    • im Nebel
    • im Wald
    • bergauf
    • bei dunklem Hintergrund
    • gegen die Sonne
  • Bei Nacht schätzt man
    • rotes und gelbes Licht zu nah
    • grünes und weißes Licht nahezu genau
    • blaues und violettes Licht deutlich zu weit

Anhaltspunkte zum Schätzen von Entfernungen

  • Länge Sportplatz 150m. Die Umgebende Aschebahn hat eine gesamtlänge von 400m. Länge der Geraden 100m.
  • Stockwerk eines Hauses 2,5 – 3 m
  • Ein ebenerdiges Wohnhaus ist ca. 4m hoch; ein einstöckiges ca. 7m hoch.
  • 2-Achsige Eisenbahnwaggons 12m; 4-Achsigen Eisenbahnwaggon 24m; Beide haben eine Höhe von 4m
  • Abstand zwischen den Leistpfosten auf der Autobahn 50m

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.